Stadt Obertshausen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Obertshausen steht an der Seite der Ukraine

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

uns allen stockt der Atem, wenn wir die grauenvollen Bilder des Kriegs in der Ukraine verfolgen. Zerstörte Städte, Straßen und Häuser sowie leider auch zahlreiche Verletzte und Tote. Das Leid in der Ukraine ist groß, die Menschen bangen um ihr Leben und ihre Heimat.

Wir alle hatten gehofft, Krieg in Europa nicht mehr erleben zu müssen. Diese dramatischen Entwicklungen machen mich traurig und fassungslos. Umso mehr sollten wir jetzt unsere Solidarität und Unterstützung zeigen, den Menschen gegenüber, die gerade das Schlimmste erleben müssen, was es gibt – den Krieg. Während die einen kämpfen, versuchen viele dem Kriegstreiben durch Flucht zu entkommen. Es sind Frauen und Kinder sowie ältere Menschen, die Schutz in der Fremde suchen.

Bei der Aufnahme der flüchtenden Menschen aus dem europäischen Kriegsgebiet möchte auch die Stadt Obertshausen ihren Beitrag leisten und die Landes- und Bundesregierung dabei unterstützen. Viele Fliehende aus der Ukraine finden Zuflucht bei Familien, Freunden und Bekannten, andere benötigen die Hilfe einer öffentlich-organisierten Aufnahmestelle. Schon jetzt merken wir, die Bereitschaft in den Kommunen, aber auch in der Bevölkerung, dazu ist groß. Und das macht auch ein wenig stolz, denn es zeigt die Solidarität zu den Menschen aus der Ukraine.

Und wir in Obertshausen wollen gut vorbereitet sein, wenn Menschen aus der Ukraine bei uns Schutz und ein Dach über dem Kopf suchen. Deswegen möchten wir im Rathaus gern Daten zu Unterbringungsmöglichkeiten oder andere Hilfsangebote sammeln, um dann kurzfristig reagieren zu können.

Haben Sie Zimmer oder leerstehende Wohnungen, in denen Geflüchtete wohnen können? Dann freuen wir uns schon vorab über Ihre Meldung dazu. Haben Sie ggf. eine leerstehende Gewerbeeinheit? Vielleicht wollen Sie aber auch gern als Pate Flüchtlinge vor Ort begleiten, ihnen im Alltag helfend zur Seite stehen, sie beraten und ihnen in dieser schweren Zeit Halt geben? Vielleicht können Sie auch als Übersetzer Ihre Hilfe vor Ort anbieten?

Auch bei der vergangenen großen Flüchtlingswelle gab es viel Unterstützung aus der Bevölkerung und so denken wir, dass es auch jetzt wieder im Zeichen der Solidarität möglich ist, zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Wir haben in Obertshausen bereits ein sehr gutes Netzwerk von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir jedoch erneut zur Unterstützung und Mithilfe aufrufen, um dieses gut etablierte Netzwerk noch besser aufzustellen.

Zum Sammeln der Hilfsangebote in Obertshausen bitten wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, darum, Ihre Daten in das Online-Formular einzutragen. So können wir – bei Unterbringungsmöglichkeiten in Kooperation mit dem Kreis Offenbach - im Bedarfsfall schnell reagieren. Selbstverständlich werden Sie immer zuvor nochmals kontaktiert, um zu klären, ob Ihr Hilfsangebot noch zur Verfügung steht. Ihre Daten werden auf keinen Fall veröffentlicht. In Bezug auf Unterbringungsmöglichkeiten geben wir Daten zuständigkeitshalber und vertraulich an den Kreis Offenbach weiter. Zudem hat die Stadt Obertshausen ein Spendenkonto eingerichtet. Die Daten finden Sie hier auf dieser Seite rechts.

Ich bin mir sicher, dass wir es gemeinsam schaffen, den Flüchtlingen vor Ort zu helfen und ihnen Schutz zu geben. Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen schon heute.

Ihr Bürgermeister Manuel Friedrich                             Ihr Erster Stadtrat Michael Möser

Navigation

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Flüchtlingshilfe

Beethovenstraße 2
63179 Obertshausen

Tel.: 06104 703 6202
E-Mail schreiben

Spendenkonto

Stadtkasse Obertshausen

Verwendungszweck: Hilfe in Notlagen

IBAN:

DE74 5065 2124 0003 0161 69

Sparkasse Langen-Seligenstadt