Stadt Obertshausen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aus dem Rathaus

Medizinische Masken in den Rathäusern ab 8. Februar

Die Stadt Obertshausen möchte alle Einwohnerinnen und Einwohner darüber informieren, dass ab Montag, 8. Februar bei einem Termin in einem der beiden Rathäuser für Besucher das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend ist.  Darauf verständigten sich alle Bürgermeister in einer Telefonkonferenz mit dem Krisenstab des Kreises Offenbach.
 
Für kurze Auskünfte am Eingang in der Zentrale des Rathauses Schubertstraße sowie am Eingang bzw. den Service-Fenstern des Rathauses Beethovenstraße ist eine Stoffmaske ausreichend. Die medizinische Maske wird notwendig, sobald das Gebäude betreten wird und ein Termin vereinbart wurde.
 
Medizinische Masken sind z. B. OP-Masken, KN95-, N95- oder FFP-2-Masken. Das Tragen dieser medizinischen Masken dient dem jeweiligen Schutz des Einzelnen und auch der Reduzierung der Übertragung des Infektionsgeschehens.
 
Des Weiteren erinnert Bürgermeister Manuel Friedrich: „Wir bitten alle Einwohnerinnen und Einwohner, derzeit nur mit wirklich dringenden Angelegenheiten Behörden und insbesondere das Einwohnermeldeamt aufzusuchen. Wir appellieren weiterhin an alle, die Corona-Regeln ernst zu nehmen, Abstand zu halten und unnötige Kontakte zu vermeiden!“ Bürgermeister Friedrich bittet bei allen Bürgern um Verständnis.

 

Nach den aktuellen Auslegungshinweisen des Landes Hessen zur Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung, gibt es weitere Einschränkungen auch bei Trauungen im Standesamt. Ab sofort ist nur noch die Anwesenheit des Brautpaares und eventuell deren Kinder aus dem gleichen Haushalt sowie die Anwesenheit des Standesbeamten zulässig. Trauzeugen sind grundsätzlich nicht mehr erforderlich und nach aktueller Anweisung des Regierungspräsidiums Darmstadt an die Standesämter in Hessen ebenso wie weitere Gäste nicht mehr zugelassen. Die einzige Ausnahme wären Betreuungspersonen oder ggf. Dolmetscher. „Wir hoffen insbesondere für die Brautpaare, dass die Infektionszahlen weiter sinken und die Lage wieder besser wird.“, sagt uns Cornelia Knoke, Standesbeamtin und Fachbereichsleiterin Bürger, Ordnung und Verkehr.

Navigation

Weitere Informationen

Pressestelle

Stadt Obertshausen
Schubertstraße 11
63179 Obertshausen

Tel.: 06104 703 1112
Fax: 06104 703 91112