Stadt Obertshausen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aus dem Rathaus

Familienzentrum

Das Familienzentrum nimmt Gestalt an.
Foto: Stadt Obertshausen
Das Familienzentrum nimmt Gestalt an.
Foto: Stadt Obertshausen

Im April 2019 wurde der Grundstein für das Familienzentrum an der Vogelsbergstraße gelegt. Seitdem ist viel passiert, und die ersten Nutzer können schon bald das Gebäude in Beschlag nehmen. Nach den Sommerferien eröffnet die Mensa für die Grundschüler der Sonnentauschule und auch die Nachmittagsbetreuung kann im Familienzentrum stattfinden. Die restlichen Nutzer müssen sich noch ein wenig gedulden. Anfang Oktober soll es aber auch für sie so weit sein.

„Wir wollten schon ein wenig weiter sein, aber die aktuelle Situation wirkt sich vielfältig aus“, sagt Erster Stadtrat Michael Möser. Bedingt durch die Corona-Pandemie können wichtige Bauteile für den Innenausbau erst mit Verspätung bis Ende September geliefert werden, so dass das komplette Gebäude voraussichtlich erst Anfang Oktober in Betrieb genommen werden kann. Die Außenanlagen werden circa Ende November fertiggestellt sein. Im Herbst kann dann die Betreuung für Kinder unter drei Jahre ihre Räume beziehen, Ende des Jahres finden dann auch die Sozialvereine dort ihre neue Stätte.
 
Seit Anfang des Jahres hat der Fachbereich Soziales die künftigen Nutzer zu Dialogen eingeladen, die von einer externen Moderation begleitet wurden. „Dieser Prozess wurde von den Nutzern sehr gut angenommen. Alle Nutzer freuen sich darauf, miteinander das Familienzentrum zum Leben zu erwecken“, sagt Bürgermeister Manuel Friedrich.

Im Familienzentrum verbinden sich künftig Bildung und Erziehung sowie Beratung und Unterstützung. Nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung wird an der Vogelsbergstraße neben Raum für die Schulbetreuung auch eine Stätte für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren sein sowie Platz für den Familienverein Tausendfüßler und andere Vereine wie Seniorenhilfe und den Sozialverband VdK. Kernstück der gemeinsamen Arbeit wird das „Offene Wohnzimmer“ sein, ein Begegnungsraum, der viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit bietet. „Das Familienzentrum ist ein Meilenstein unserer Stadtentwicklung“, betonte Obertshausens Erster Stadtrat die Bedeutung des neuen Gebäudes. Mit rund 1,8 Millionen Euro fördern Bund und Land den geplanten Bau des Familienzentrums. Derzeit liegt man beim Bauprojekt im geplanten Kostenrahmen von 8,3 Millionen Euro.

Auch die Mitglieder des Magistrats haben sich kürzlich über den Fortschritt informiert
Foto: Stadt Obertshausen
Auch die Mitglieder des Magistrats haben sich kürzlich über den Fortschritt informiert
Foto: Stadt Obertshausen

Navigation

Weitere Informationen

Pressestelle

Stadt Obertshausen
Schubertstraße 11
63179 Obertshausen

Tel.: 06104 703 1112
Fax: 06104 703 91112