Seite drucken
Stadt Obertshausen (Druckversion)

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Frühstücksplausch im Bürgerhaus Hausen

Wolfgang Zolper (Vorstandsmitglied der SLS), Obertshausens Bürgermeister Roger Winter, Christina Schäfer (Wirtschaftsförderung Stadt Obertshausen), Kreishandwerksmeister Wolfgang Kramwinkel, Uwe Czupalla (Geschäftsstellenleiter Kreishandwerkerschaft Offenbach), Jürgen Kuhn (stellvertretender Vorstandsvorsitzender der SLS), Margret Plum (Industrie- und Handelskammer Offenbach) und Wolfgang Resch (Direktor Firmenkunden der SLS). Foto: Sparkasse Langen-Seligenstadt
Wolfgang Zolper (Vorstandsmitglied der SLS), Obertshausens Bürgermeister Roger Winter, Christina Schäfer (Wirtschaftsförderung Stadt Obertshausen), Kreishandwerksmeister Wolfgang Kramwinkel, Uwe Czupalla (Geschäftsstellenleiter Kreishandwerkerschaft Offenbach), Jürgen Kuhn (stellvertretender Vorstandsvorsitzender der SLS), Margret Plum (Industrie- und Handelskammer Offenbach) und Wolfgang Resch (Direktor Firmenkunden der SLS). Foto: Sparkasse Langen-Seligenstadt

Vor 15 Jahren hat die Sparkasse Langen-Seligenstadt gemeinsam mit den Städten und Gemeinden sowie den Wirtschaftsförderungen ihres Geschäftsgebietes eine Plattform für Unternehmer zum Gedankenaustausch und Netzwerken geschaffen. Daraus ist ein Netzwerk entstanden, das sich regelmäßig zweimal im Jahr in jeder angeschlossenen Kommune präsentiert. Über die Jahre fanden etwa 340 Unternehmerfrühstücke statt, die meisten in Firmen oder Gewerbebetrieben, die sich ihren Unternehmerkollegen in ihrer Kommune vorstellen wollten. Daraus konnten viele fruchtbare Kontakte geschlossen und gepflegt werden.
 
Obertshausens Bürgermeister Roger Winter stellte die Verbundenheit der Sparkasse zu den Städten und Gemeinden des Kreises Offenbach heraus. Er lobte beim jüngsten Unternehmerfrühstück im Kleinkunstsaal des Bürgerhauses das Engagement der Sparkasse im Rahmen dieser Förderung der Unternehmenskommunikation.
 
Ein Grußwort sowie weitere Informationen von Margret Plum, Industrie- und Handelskammer Offenbach, schlossen sich an.
 
Sparkassendirektor Jürgen Kuhn führte die Gäste kurz durch die inzwischen 179-jährige Sparkassengeschichte und ging auf einige Aspekte besonders ein. Mit der kommunalen Trägerschaft und ihrer Gemeinwohlorientierung ist der öffentliche Auftrag der Sparkasse untrennbar verbunden. Mit ihren beiden Hauptstellen, 34 Geschäftsstellen, neun SB-Stellen sowie Centern für Privat- und Individualkunden, für das Vermögensmanagement, für Firmen- und Gewerbekunden oder Immobilienfinanzierungen ist sie in der Fläche des Kreises gut vertreten. Dabei ist die Sparkasse Langen-Seligenstadt (SLS) Ansprechpartnerin in allen Belangen -„rund ums Geld“.
 
Neben den persönlichen Kontakten in den Geschäftsstellen und Centern stehen rund um die Uhr SB-Angebote zur Verfügung. Als zuverlässiger Wirtschaftspartner der Kommunen und Unternehmen präsentiert sich die Sparkasse ebenso wie als bedeutender Ausbildungsbetrieb in der Region. In jedem Jahr beginnen etwa 20 junge Menschen ihre Ausbildung bei der SLS und nutzen die Chance, ihre Berufsplanung erfolgreich mit der Sparkasse zu entwickeln.
 
Über die beiden Stiftungen der Sparkasse Langen-Seligenstadt werden insbesondere soziale Projekte und junge Menschen gefördert. Beide Stiftungen haben seit ihrem Bestehen zusammen mehr als 1,8 Mio. Euro an Fördermitteln ausgeschüttet.
 
Jürgen Kuhn nutzte auch die Gelegenheit, sich zu verabschieden. Es war sein letztes Unternehmerfrühstück in Obertshausen. Zum 1. Oktober 2019 geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Jürgen Kuhn bedankte sich bei den Institutionen und Firmenkunden für die gute Zusammenarbeit. Er begrüßte in diesem Kreis von Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Wirtschaftsexperten das neue Vorstandsmitglied der Sparkasse, Wolfgang Zolper. Wolfgang Zolper trat am 1. Juli sein Amt an und übernahm bereits den Bereich Firmenkunden aus dem Dezernat von Jürgen Kuhn.
 
Das Unternehmertreffen bot natürlich auch reichlich Gelegenheit zum kreativen Gedankenaustausch und zur Vertiefung der Geschäftsbedingungen. Beim Frühstücksimbiss gab es gute Gespräche, bevor die Unternehmerinnen und Unternehmer wieder in die Büros und den Arbeitsalltag zurückkehrten.

http://www.obertshausen.de//de/aktuelles-1/pressemitteilungen