Stadt Obertshausen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Suchtext:
Kategorien:

Heimat- und Geschichtsverein Obertshausen e.V.

Armin Paul (Vorsitzender)
Karl-Mayer-Straße 10
63179 Obertshausen
vorstand(@)hgv-obertshausen.de
Weiter zur Homepage

Eine erste Sammlung zur Obertshausener Ortsgeschichte wurde im Jahre 1978 in zwei kleinen Räumen des Rathauses im Stadtteil Obertshausen angelegt, dieses Heimatmuseum blieb jedoch nicht nur ein Provisorium, sondern geriet fast gänzlich in Vergessenheit. Erst mit der Gründung des Heimat- und Geschichtsvereins Obertshausen e.V. im August 1987 kamen Aktivitäten in Gang, ein geeigneteres Domizil für die Dokumentation der örtlichen Historie - insbesondere der Lederwarenherstellung in Heimarbeit - zu finden. Die Wahl fiel zunächst auf das im Jahre 1881 errichtete Schulgebäude in der Waldstraße 1, doch bereits im Stadium der Renovierungs- und Einrichtungsplanungen stürzte ein Teil des vorgesehenen Gebäudes ein. Der Wiederaufbau erwies sich als unrentabel. Der Obertshausener Fabrikant und Ehrenbürger Karl Mayer übereignete daraufhin der Stadt Obertshausen sein Elternhaus mit der Auflage, dort ein Museum zu errichten und die Würde des Hauses zu wahren. Im Anschluß an eine Interimslösung und langwierige Umbaumaßnahmen konnte das Gebäude am 03. Oktober 1992 mit einem Festakt seiner Bestimmung übergeben werden.

Eine Verbindung von Werkstatt und Museum soll das Obertshausener Heimat-Museum sein. Mit dem Begriff Werkstatt verbindet man allgemein Funktionalität und Unordnung, ein Museum verbreitet eher eine festliche und ruhige Stimmung. Nicht unveränderbare Ausstellungen und Präsentationen, sondern beständiges Arbeiten und Umgestalten sind dabei die wesentlichen Aufgaben und Ziele des Unterfangens. Der Mühlheimer Architekt Gerald Marx zeichnete für den Umbau des Gebäudes verantwortlich und entwarf daneben ein ganz auf das Obertshausener Museum zugeschnittenes flexibles Wand- und Vitrinensystem. Der Historiker Dr. Klaus Werner entwickelte das inhaltliche und museumspädagogische Gesamtkonzept.

Der große Versammlungsraum des Museums - die frühere Werkstatt - soll kulturellen Veranstaltungen verschiedenster Art dienen, ferner werden Reproduktionen der Urkunden präsentiert, in welchen die beiden Ortsteile Hausen und Obertshausen erstmalig Erwähnung fanden. Nicht nur einen Blickfang, sondern vor allem die Demonstration der engen Verbindung von Individual- und Familiengeschichte mit der Historie des Ortes stellt die Ausstellung Familienforschung im Aufgang zum Obergeschoß dar. Das eigentliche Obergeschoß dieses Gebäudeteiles ist für Wechselausstellungen vorgesehen. Im Erdgeschoß des ehemaligen Wohnhauses soll ein Raum dem Hengster - einem der ältesten deutschen Naturschutzgebiete - gewidmet werden, ein weiterer Raum beherbergt die Darstellung der Kirchengeschichte. Die Funde aus der Vor- und Frühgeschichte sowie Exponate zur Burg im Hain finden Platz im dritten Raum. Gleich zwei Räume im Obergeschoss des ehemaligen Wohngebäudes beinhalten die Ausstellung zur Lederwarenherstellung in Hausen und Obertshausen und bilden so einen Schwerpunkt des Museums. Einerseits erfolgte dabei die feste Installation einer typischen Portefeuiller-Heimarbeiter-Werkstatt mit den Arbeitsplätzen eines Zuschneiders und Feintäschners, im zweiten Raum kommen Werkzeuge und Dokumente zur Ausstellung. Gewissermaßen eine überregionale Ausrichtung erhält das Museum durch die Präsentationen der Deutschen Spitzengilde im dritten Raum. Diese Institution hat sich die Aufgabe gestellt, Spitzentechniken aller Art zu dokumentieren, zu erhalten und für unsere Zeit neu zu gestalten. Die Deutsche Spitzengilde wird eine ständig wechselnde Auswahl alter und neuer Spitzen ausstellen, daneben die verschiedenen Techniken der Spitzenherstellung auch praktisch demonstrieren. Ganz im Sinne der größtmöglichen Konservierung des historischen Bestandes des Gebäudes wird der Stifter zudem seine erste Werkstätte einrichten, die sich in einem kleinen Schuppen auf dem Gelände des Anwesens befand.

Oberstes Ziel des Heimat- und Geschichtsvereins war und ist es, die Liebe zur Heimat sowie das Geschichtsbewußtsein zu fördern. Neben der Betreuung des Museums und der Präsentation historischer Ausstellungen möchte der Verein vor allem jungen und unbekannten - möglichst aus der Region stammenden - Künstlern ein Forum bieten für Lesungen, musikalische Darbietungen sowie Ausstellungen und somit die Kulturlandschaft Obertshausens ergänzen.

Hess. Gesellschaft für Ornithologie & Naturschutz

Peter Erlemann
Gräfenwaldstr. 30
63179 Obertshausen
Tel.: 06104 72472
peter_erlemann(@)web.de
Weiter zur Homepage

Die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V. (HGON) ist als gemeinnützig und wissenschaftlich tätig sowie als Verband nach § 29 Bundesnaturschutzgesetz anerkannt. Sie ist landesweit in Arbeitskreisen organisiert, im Gebiet von Stadt und Kreis Offenbach ist der Arbeitskreis "Rodgau & Dreieich" aktiv. Die 80 Mitglieder kommen aus allen Kommunen des Kreisgebietes. Sie treffen sich jeweils am 2. Dienstag eines Monats.

Zu den Aktivitäten der HGON zählen im wesentlichen folgende Punkte

  • Naturschutzgebiete Antragstellung zur Ausweisung von Naturschutzgebieten, Erstellung von Gutachten mit Vorschlägen für gezielte Pflegemaßnahmen, Beteiligung in Anhörungsverfahren, Beteiligung bei der Erstellung von Pflegeplänen, Überwachung der Naturschutzgebiete, Organisation und Durchführung von Pflegearbeiten.
  •  Landschaftsschutzgebiete Überwachung im Rahmen des Landschaftsüberwachungsdienstes. Beteiligung nach § 29 Bundesnaturschutzgesetz
  •  Stellungnahmen zu Bebauungsplänen, Planfeststellungsverfahren, Landschaftsplänen und Flurbereinigungsverfahren. Mitarbeit im Umweltbeirat der Stadt Obertshausen
  • Vogelkundliche Erforschung im Gebiet von Stadt und Kreis Offenbach
  • Bestandserfassungen von gefährdeten Vogelarten, Siedlungsdichteuntersuchungen von Brutvögeln auf ausgewählten Flächen, Sammeln von Beobachtungsdaten für die neue "Avifauna von Hessen", Herausgabe eines "Ornithologischen Jahresberichts", Mitarbeit am Indikatorprogramm des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten.

Dieser kurze Abriss über das Betätigungsfeld des Arbeitskreises der HGON verdeutlicht die Möglichkeiten, sich im Naturschutz und in der Vogelkunde zu engagieren.

HK "Kroatia" Obertshausen

Miro Jordanic
Albrecht-Dürer-Straße 23
63179 Obertshausen
Tel.: 06104 499189

Hobby-Fußball-Mannschaft

Harald Dartsch
Rembrücker Weg 46
63179 Obertshausen
Tel.: 06104/49396

ISSC Crazy Fish Obertshausen e. V.

Redemann Volker
Heinestr.49
63165 Mühlheim
Tel.: 06108 66949
crazy-fish(@)arcor.de
Weiter zur Homepage

ISSC CRAZY FISH OBERTSHAUSEN E.V.

Wir sehen unsere Aufgaben laut Satzung vom 24.08.2006:

  1. in der Integration von Menschen mit Einschränkungen, im täglichen Leben, in der Freizeit, im Schwimmbad, usw. ohne Blick auf: Herkunft, Nationalität, Religion, Geschlecht, Hautfarbe .............
  2. Verbesserung der Koordination und des Lebensgefühls im Wasser
  3. der Sicherheit am und im Wasser
  4. der Schulung in Erster Hilfe und Wasserrettung
  5. gemeinsamer Sport von Kindern mit und ohne körperlicher und geistiger Einschränkung.
  6. der Hilfe für Betroffene und Schulen in Lehrgängen und materiellen Dingen.

..wir finanzieren unsere Arbeit durch Spenden und die Einnahmen aus unseren Lehrgängen.

Der ISSC ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.

Spendenkonto: Vereinigte Volksbank Maingau e.G. BLZ.:505 613 15 KtNr.:184 11 06

Crazy Fish markenrechtlich geschützt.

Jugendrotkreuz Hausen

Jochen Faust
Dreieichstr. 10
63179 Obertshausen
Tel.: 06104 73522
jrk(@)drkhausen.de
Weiter zur Homepage

Junge Union Obertshausen

Sabrina Grab
Postfach 2244
63171 Obertshausen
info(@)ju-obertshausen.de
Weiter zur Homepage

Kath. Jugend Hausen

Nicolai Böckl
Albert-Schweitzer-Straße 26a
63179 Obertshausen
Tel.: 06104/8009809
pjr_2013(@)kjh-online.de
Weiter zur Homepage

Die Katholische Jugend Hausen (KJH) ist eine Gruppierung der Kath. Pfarrei St. Josef/St. Pius Hausen.

Die KJH besteht aus Gruppenstunden und Jugendtreffs, sowie den Ministranten.
Die Gruppen treffen sich 1 x pro Wochen ca. 1-2 Stunden zum Spielen, Spaß haben, Schwimmen, Rad fahren, Backen, Kochen, Basteln etc.
Neben den Gruppenstunden gibt es auch für jeden Jahrgang eine Ministrantenstunde.
Nach der Firmung bilden sich in der Regel aus den Gruppenstunden sogenannte Jugendtreffs.
Das Programm der Jugendtreff´s erweitert sich oft durch gemeinsame Videoabende, Kegeln oder Abends weggehen, ....
Zum Teil finden auch Gruppenstunden- oder Jugendtreff-Wochenenden statt Zeltlager
Ein Highlight ist das jährlich statt findende Sommerzeltlager mit ca. 120 Teilnhemern.

Gruppenleiterrunde:
Hier werden folgende Themen besprochen:

  • Rechte und Pflichten eines Gruppenleiters
  • Austausch von Spielideen
  • Patenschaften (Grulei-Grulei, Grst.-Grst.)
  • Vorschlag und Wahl neuer Gruppenleiter

 Weitere Aktivitäten der KJH sind:
Bistro (Club)
Jeden Mittwoch von 20.00 Uhr - 23.00 Uhr geöffnet.
Bewirtung und Organisation des Bistros vom Einkaufen bis zum Thekendienst wird durch die KJH'ler bzw. einen Bistro-AK (Arbeitskreis) durchgeführt.

Veranstaltungen/Arbeitskreise:

  • Pfarrfest (Cocktailbar, Äpplerzelt)
  • Kochen für den Kindergottesdienst
  • Äppleranstich, Oktoberfest, Halloweenparty's
  • 72-Stunden-Aktion
  • Bewirtung von Fremdveranstaltungen (Open-Air-Kino, Bandwettbewerb, etc.)
  • Kinderfaschingssitzung und Teilnahme am Faschingsumzug (Lämmerspiel)
  • Großer Faschings-Brunch
  • Jugendfreizeiten: Kanutour, Skifreizeit
Kath. Kirchenchor Obertshausen

Katja Larbig
Heusenstammer Str. 66
63179 Obertshausen
Weiter zur Homepage

Die wöchentlichen Chorproben des KKCO beginnen montags 19.45 Uhr im Pfarrsaal St. Thomas Morus. Eine spezielle Ausbildung ist nicht erforderlich.
In Laufe der Zeit bekommt man genügend Routine um den Anforderungen gerecht zu werden. Lediglich eine Stimme sollte man schon haben. Notenlesen ist auch nicht unbedingt erforderlich, da alle Stücke mit Klavierbegleitung eingeübt werden. Lediglich ein bisschen Konzentration sollte schon herrschen. Der KKCO singt alle Musikrichtungen von ganz alt bis zu Gospeln. Sie können sich das in aller Ruhe anschauen, wenn sie einmal zur Singstunde kommen. Sie sind herzlich eingeladen.

Dirigentin:  Frau Lucia Herdt-Oechler

Kath. Pfarrgemeinde St. Josef/St. Pius Hausen

Christoph Schneider
Pfarrer-Schwahn-Str. 4
63179 Obertshausen
Tel.: 06104/98460
pfarrbuero(@)st-josef-hausen.de
Weiter zur Homepage

Einträge insgesamt: 104
[1]      «      3   |   4   |   5   |   6   |   7      »      [11]
Navigation

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Vereine

Beethovenstraße 2
63179 Obertshausen

Herr Groh
Frau Hennig

Tel.: 06104 703 4112

Fax: 06104 703 8500
E-Mail schreiben